NÖ Abfallwirtschaftspreis 2019 - Projekte für eine saubere Umwelt

Thomas Lettner Thomas Lettner, Tips Redaktion, 16.01.2019 10:22 Uhr

NÖ. Viele Menschen sind sich nicht bewusst, welcher Abfall in welche Tonne gehört. Im Zweifelsfall landen Abfälle einfach zusammen in der Restmüll-Tonne. Vor allem die junge Generation weiß oft nicht, wie Abfälle richtig getrennt werden. 

„Die junge Bevölkerung muss besser informiert werden, da der Wissenstand der älteren Bürger im Vergleich enorm ist. Angefangen bei einer strikten Mülltrennung an Schulen bis zu lehrreichen Informations-Veranstaltungen, muss bewusst gemacht werden, welche Auswirkungen der richtige oder falsche Umgang mit Abfällen auf unserer Erde hat. Als Fachgruppe möchten wir genau hier ansetzen. Zur Awarenesssteigerung dieses Problems setzen wir auf unterschiedliche Maßnahmen: So veranstalten wir den ersten niederösterreichischen Abfallwirtschaftspreis, um gemeinsam an nachhaltigen Lösungen zu arbeiten“, sagt Gerhard Schauerhuber, Fachgruppenobmann „Entsorgungs- und Ressourcenmanagement“ der Wirtschaftskammer Niederösterreich.

Sonderpreis für Startups

Um unter anderem auch bei Schülern die Themen Vermeidung, Trennung und Recycling stärker in den Fokus zu stellen, wurde der erste niederösterreichische Abfallwirtschaftspreis ins Leben gerufen. Neben Bildungseinrichtungen ab der neunten Schulstufe können auch öffentliche Einrichtungen wie Vereine und Gemeinden sowie Betriebe abfallwirtschaftliche Projekte einreichen und das Preisgeld ergattern. Zudem wird es auch noch einen Sonderpreis für Startup-Unternehmen geben, welcher mit 3.500 Euro dotiert wird. Die Jury wählt kreative Innovationen aus, die sich mit einem nachhaltigen Thema befassen und einen entsprechenden Beitrag zu einer umweltfreundlichen Entwicklung der Abfallwirtschaft in Niederösterreich leisten.

Abschlussveranstaltung in der Burg Perchtoldsdorf

Die Einreichungen können aus den Gebieten der Technik, der Wissenschaft, der abfallwirtschaftlichen Praxis und der Öffentlichkeitsarbeit stammen und sollen in der Praxis anwendbar sein. Gemeinsam mit ganz Niederösterreich ist die Fachgruppe Entsorgungs- und Ressourcenmanagement auf der Suche nach ausgezeichneten Projekten, die aufgrund Innovationscharakter, Praxistauglichkeit und abfallwirtschaftlicher Relevanz bei der Abschlussveranstaltung des niederösterreichischen Abfallwirtschaftspreises am 24. April 2019 in der Burg Perchtoldsdorf prämiert werden. Um auch bei der Preisverleihung auf einen starken Umweltgedanken zu setzen, wird die gesamte Veranstaltung mit dem Österreichischen Umweltzeichen zertifiziert.

Einreichfrist bis 28. Februar

Noch bis 28. Februar können kreative Projekte eingereicht werden: Die Einreichunterlagen sind unter dem Kennwort „NÖ Abfallwirtschaftspreis“ per E-Mail zu senden. Mehr Informationen rund um die Veranstaltung gibt es hier

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Anmeldung zu den 17. „NÖ Tage der Offenen Ateliers“

Anmeldung zu den 17. „NÖ Tage der Offenen Ateliers“

MOSTVIERTEL/WALDVIERTEL. Wer diesen Herbst an den NÖ Tagen der Offenen Ateliersteilnehmen möchte, kann sich noch bis 28. Juni für das größte Event für Bildende Kunst ... weiterlesen »

Babydecke statt Picknickdecke: Der Sommer kann kommen!

Babydecke statt Picknickdecke: Der Sommer kann kommen!

Blühende Wiesen, idyllische Seen oder schöne Plätzchen an der Donau laden im Sommer zum Picknick ein. Neben einem Picknick-Korb, ein paar Snacks, oder einer Kühltasche, muss bei einem ... weiterlesen »

Start der Caritas Haussammlung 2019

Start der Caritas Haussammlung 2019

MOSTVIERTEL/WALDVIERTEL.  4.000 Haussammler kommen im Juni in mehr als 100.000 Haushalte in der Diözese St. Pölten. Die Pfarre St. Georgen am Ybbsfeld im Bezirk Amstetten wurde im Rahmen ... weiterlesen »

Fluss-Wandern auf der neuen Via Aqua

Fluss-Wandern auf der neuen Via Aqua

MOSTVIERTEL. Von der Erlaufschlucht zum Trefflingfall – so lautet das Motto der Via Aqua, dem neuen Rundwanderweg durch das Ötscherland und den Naturpark Ötscher-Tormäuer, der ... weiterlesen »

Tierpark Haag sucht Namensgeber für Leopardenbabys

Tierpark Haag sucht Namensgeber für Leopardenbabys

HAAG. Am Karfreitag bekam das China-Leopardenpärchen Namira und Griezmann im Tierpark Haag Nachwuchs. Vor kurzem gelang es erstmals, die beiden Leoparden-Babys von der Mama zu trennen, sie tierärztlich ... weiterlesen »

Natur im Garten: Starten im Gemüsegarten, jetzt Kürbis auspflanzen

Natur im Garten: Starten im Gemüsegarten, jetzt Kürbis auspflanzen

MOST-/WALDVIERTEL. Mit den vergangenen, kühlen und regnerischen Tagen sind jetzt Mitte Mai auch die Eisheiligen vorübergezogen. Frost ist daher im Allgemeinen nicht mehr zu erwarten. Kälteempfindliche ... weiterlesen »

City Attack Amstetten sucht noch freiwillige Helfer

City Attack Amstetten sucht noch freiwillige Helfer

AMSTETTEN. Die fünfte Auflage der City Attack findet am 16. Juni in Amstetten statt. weiterlesen »

Häuslbauer klagt Baufirma wegen Setzungen und Folgeschäden an Haus und Garage

Häuslbauer klagt Baufirma wegen Setzungen und Folgeschäden an Haus und Garage

ASCHBACH. Als Helmut Käfer 2012 auf einer grünen Wiese am Ortsrand von Aschbach mit dem Häuslbauen begann, ahnte er noch nicht, welch große Probleme damit auf ihn zukommen würden. ... weiterlesen »


Wir trauern