Illegale Müllentsorgung: „Sauschädlaffäre“ sorgt rund um Arbing für Welle der Empörung

Markus Hochgatterer Markus Hochgatterer, Tips Redaktion, 08.01.2019 07:00 Uhr

ARBING. Wie in vielen B3-Anrainergemeinden ist auch Arbing regelmäßig mit dem Problem der illegalen Müllentsorgung konfrontiert. Nach dem jüngsten Müllskandal rund um Weihnachten will man im Machlandort nun aber keineswegs zur Tagesordnung überschreiten – die Polizei ermittelt.   

Kurz nach Weihnachten meldete zunächst ein Arbinger Jäger den Fund von Müllsäcken in einem Feld nahe der B3 im Ortsteil Frühstorf. Rudolf Hofstätter, der ebenfalls beim Spaziergang mit dem Hund darauf aufmerksam wurde, transportierte diese mit seinem Traktor zum Bauhof.

Grausiger Fund

Beim Öffnen der Säcke bot sich dem Gemeindemitarbeiter ein grausiger Anblick. Verteilt auf mehr als zehn Säcke fanden sich darin neben diversem Haushaltsunrat auch eine Arbeitsjacke, Kinderbekleidung und der gesamte Nachlass einer Grillfeier – makaberer Höhepunkt dabei: die Überreste eines gegrillten Spanferkels inklusive Sauschädl.

Ermittlungen laufen

Bürgermeister Josef Hiesböck, der sich unmittelbar nach der Rückkehr aus dem Weihnachtsurlaub ein Bild von der Angelegenheit machte, erstattete im Namen der Gemeinde bei der Polizei eine Anzeige gegen Unbekannt. Hiesböck, in seinem früheren Brotberuf selbst Polizist, postete Bilder in den Sozialen Medien und bat die Bevölkerung um Hinweise. „Dass dieses Thema den Leuten unter den Nägeln brennt, hat man an der Anzahl der vielen Reaktionen gesehen. Die Bevölkerung hat die Nase voll von Müllsündern, die unsere schöne Landschaft verunreinigen und viel zu oft ungeschoren davonkommen. So etwas ist wahrlich kein Kavaliersdelikt“, ärgert sich der Ortschef. Spezialisten für Umweltdelikte am Polizeiposten Perg verfolgen indes erste Spuren, die sich durch die Auswertung des Unrats ergaben. „Leider kam es in letzter Zeit verstärkt zu illegalen Ablagerungen mitten in der Natur oder auch beim Altstoffsammelzentrum. Das verursacht sowohl für die Gemeinde als auch für den Abfallverband erhebliche Mehrkosten. Auch auf das ´Glücksschweinderl´ kurz vor dem Jahreswechsel hätten wir natürlich gerne verzichtet“, hält Hiesböck mit einer Portion Galgenhumor fest.

Hinweise an Polizei oder Gemeinde erbeten

Hinweise zu den Müllablagerungen werden nach wie vor am Gemeindeamt Arbing oder am Polizeiposten Perg entgegengenommen.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Musikgenuss beim Vereinskonzert in Saxen

Musikgenuss beim Vereinskonzert in Saxen

SAXEN. Der Musikverein Saxen lädt zum diesjährigen Vereinskonzert am 30. März um 20 Uhr in den Turnsaal der MMS Saxen ein. weiterlesen »

Luftenberger Judoka starten mit einem Remis ins neue Meisterschaftsjahr

Luftenberger Judoka starten mit einem Remis ins neue Meisterschaftsjahr

LUFTENBERG. Zum Saisonauftakt in der OÖ. Judo-Landesliga B gastierte die Luftenberger Judomannschaft beim Absteiger aus der Landesliga A dem JV Ort/Innkreis. Die Luftenberger konnten dabei erstmals ... weiterlesen »

Best of 20: Bad Kreuzener Sportmittelschüler zeigen zum Jubiläum ihr Können bei Schauturnen unter Beweis

Best of 20: Bad Kreuzener Sportmittelschüler zeigen zum Jubiläum ihr Können bei Schauturnen unter Beweis

BAD KREUZEN. Die Sport-NMS Bad Kreuzen veranstaltet am 10. und 11. April anlässlich des 20-jährigen Bestehens eine Sportshow zum Thema Best of 20.  weiterlesen »

Extremsportler Franz Wintersberger gibt bei Vortrag Einblicke in seine Erfolgsrezepte

Extremsportler Franz Wintersberger gibt bei Vortrag Einblicke in seine Erfolgsrezepte

MÜNZBACH. Spannende Einblicke in das Leben eines Extremsportlers werden am Freitag, 29. März, den Besuchern auf der Münzbacher Sportanlage beim Vortrag von Franz Wintersberger geboten.         ... weiterlesen »

Vorsorge und Kabarett „Iss was G‘Scheitz“

Vorsorge und Kabarett „Iss was G‘Scheitz“

PERG. Die Kabarettistin Verena Scheitz, auch bekannt als ORF-Moderatorin und Gewinnerin von Dancing Stars 2016, tourt derzeit mit ihrem Lebensgefährten Thomas Schreiweis durch Österreich und ... weiterlesen »

Hochwasser reduzieren: Podiumsdiskussion im Forum Luftenberg

Hochwasser reduzieren: Podiumsdiskussion im Forum Luftenberg

LUFTENBERG. Seit 1. März ist die Wanderausstellung Hochwasser -20% am Gemeindeamt Luftenberg zu sehen. Den Abschluss der Ausstellung bildet eine Podiumsdiskussion am 28. März um 19 Uhr im Forum ... weiterlesen »

Krötentaxis werden in Allerheiligen gesucht

Krötentaxis werden in Allerheiligen gesucht

ALLERHEILIGEN. Der Naturschutzbund Oberösterreich und der Naturpark Mühlviertel laden am 31. März von 9 bis 11 Uhr zu einer Exkursion zum Amphibien-Schutzzaun in Kriechbaum ein.   weiterlesen »

Pflegeheim St. Georgen/ Gusen bekommt bei der Hygiene ungenügend

Pflegeheim St. Georgen/ Gusen bekommt bei der Hygiene "ungenügend"

ST. GEORGEN AN DER GUSEN. Nach einem unangekündigten Besuch der Volksanwaltschaft im Pflegeheim in St. Georgen an der Gusen wurden zögerlich umgesetzte Hygienemaßnahmen nach einem Grippeausbruch ... weiterlesen »


Wir trauern