Anlagenbau-Student Albert Eschlböck projektiert Anlagenoptimierung bei Agrana

Nora  Heindl Nora Heindl, Tips Redaktion, 26.09.2018 10:05 Uhr

ASCHACH/DONAU. Der Anlagenbau-Student Albert Eschlböck hat im Rahmen seiner Masterarbeit eine Machbarkeitsstudie für die Optimierung einer bestehenden Produktionsanlage für Dextrose der Agrana Stärke GmbH in Aschach durchgeführt. Nachhaltigkeit, Umweltverträglichkeit und Wirtschaftlichkeit standen dabei im Fokus der Analyse. Die Ergebnisse zeigten, dass die Dextroseproduktion in der Maisstärkefabrik diese Eigenschaften bestens erfüllt.

Der Fokus der Masterarbeit lag einerseits auf der energetischen und nachhaltigen Verwertung von Hydrol – einem Sekundärprodukt bei der Dextroseherstellung. Andererseits analysierte Eschlböck, wie man die neue Produktionsanlage in bestehende Produktionsprozesse einbinden kann. Er zeigte zudem Lösungen auf, wie man die Abwärme optimal nutzen kann und ein praxistauglicher Anlagenbetrieb gewährleistet wird. „Mein Ziel war es, ein Gesamtkonzept der neuen Dextroseproduktionsanlage in Kombination mit bestehenden, schon in Betrieb befindlichen Anlagen aufzuzeigen. Dabei habe ich innovative neue Ansätze berücksichtigt und technologische Möglichkeiten in Kombination analysiert, ohne auf die hohen Standards zur Erzeugung von Lebensmitteln zu verzichten“, berichtet der aus Eferding stammende Anlagenbauer.

Die Machbarkeitsstudie zeigte, dass der Standort Aschach die Voraussetzungen für die Dextroseproduktion in Punkto Wirtschaftlichkeit, Nachhaltigkeit und Umweltverträglichkeit bestens erfüllt.

„Mit meiner Masterarbeit konnte ich mich mit wirtschaftlichen und technologischen Prozessen im eigenen Berufsfeld auseinandersetzen. Es ist schön zu sehen, dass das erarbeitete Wissen nun nicht brachliegt, freut sich Eschlböck.

“Wir pflegen eine enge Kooperation mit Agrana in Aschach und derzeit laufen dort noch weitere Masterarbeiten hinsichtlich Anlagenoptimierungen. Durch diese Zusammenarbeit mit der oberösterreichischen Wirtschaft kann die FH Wels einen Anteil zur Stärkung und dem zukünftigen Ausbau des Wirtschaftsstandorts beitragen.„, berichtet der Betreuer David Kronawettleitner.

Albert Eschlböck hat mittlerweile sein Anlagenbaustudium erfolgreich abgeschlossen und arbeitet weiterhin bei Agrana.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Pfingstrosen-Ausstellung im Garten der Geheimnisse

Pfingstrosen-Ausstellung im Garten der Geheimnisse

STROHEIM. Der Garten der Geheimnisse in Stroheim verspricht zur vielleicht schönsten Zeit im Gartenjahr einen Hochgenuss für Garten-, Blumen- und Naturliebhabe: Die Pfingstrosenausstellung von ... weiterlesen »

Sabine Ameshofer zur Landesvorsitzenden der FSG in der Gewerkschaft vida gewählt

Sabine Ameshofer zur Landesvorsitzenden der FSG in der Gewerkschaft vida gewählt

SCHARTEN. Bei der Landeskonferenz der Fraktion Sozialdemokratischer Gewerkschafter (FSG) in der Gewerkschaft vida wurde Sabine Ameshofer zur neuen Fraktionsvorsitzenden gewählt. Die Betriebsratsvorsitzende ... weiterlesen »

Strahlender Sonnenschein und strahlende Gesichter beim Frauenpilgertag der kfb in St. Marienkirchen

Strahlender Sonnenschein und strahlende Gesichter beim Frauenpilgertag der kfb in St. Marienkirchen

ST. MARIENKIRCHEN/POLSENZ. Der erste Frauenpilgertag der Katholischen Frauenbewegung in Oberösterreich war ein voller Erfolg. Im Obst-Hügel-Land machten sich 57 Frauen aus 15 verschiedenen Gemeinden ... weiterlesen »

Wirtschaftsbund Eferding zeichnet Kfz-Lehrlingsbetriebe aus

Wirtschaftsbund Eferding zeichnet Kfz-Lehrlingsbetriebe aus

EFERDING. Mitte Mai veranstaltete die Wirtschaftsbund-Ortsgruppe Eferding & Umgebung eine Betriebsbesichtigung der Firma LEHA. weiterlesen »

Flurreinigung im Bezirk Eferding: 1.000 Freiwillige sammelten 1,3 Tonnen Abfall

Flurreinigung im Bezirk Eferding: 1.000 Freiwillige sammelten 1,3 Tonnen Abfall

EFERDING. Hui statt Pfui, die jährliche Flurreinigungsaktion der kommunalen Abfallwirtschaft in OÖ, ist in mehrfacher Hinsicht eine 10-jährige Erfolgsgeschichte. Durch sie wird die Natur ... weiterlesen »

HAK Eferding im Zentrum der EU

HAK Eferding im Zentrum der EU

EFERDING. Rechtzeitig vor der EU-Wahl erkundeten 29 Schüler der 3. Klassen der HAK Eferding und zwei Lehrerinnen die Schaltzentrale Europas. Auf der internationalen Projektwoche standen unter anderem ... weiterlesen »

Über 100 Einsatzkräfte bei Großübung in St. Marienkirchen

Über 100 Einsatzkräfte bei Großübung in St. Marienkirchen

ST. MARIENKIRCHEN/POLSENZ. Mehr als 100 Einsatzkräfte aus dem Bezirk Eferding übten im Rahmen einer großangelegten Einsatzübung ein nicht ganz alltägliches Szenario. Bei einem ... weiterlesen »

Eferding wird zum Kunstlabor: 27.-29. Mai

Eferding wird zum Kunstlabor: 27.-29. Mai

EFERDING. Mit über 550 Beteiligten steht Eferding das größte Jugendkunstprojekt bevor, das die Region je gesehen hat: das Kunstlabor 2019. weiterlesen »


Wir trauern