Anlagenbau-Student Albert Eschlböck projektiert Anlagenoptimierung bei Agrana

Nora  Heindl Nora Heindl, Tips Redaktion, 26.09.2018 10:05 Uhr

ASCHACH/DONAU. Der Anlagenbau-Student Albert Eschlböck hat im Rahmen seiner Masterarbeit eine Machbarkeitsstudie für die Optimierung einer bestehenden Produktionsanlage für Dextrose der Agrana Stärke GmbH in Aschach durchgeführt. Nachhaltigkeit, Umweltverträglichkeit und Wirtschaftlichkeit standen dabei im Fokus der Analyse. Die Ergebnisse zeigten, dass die Dextroseproduktion in der Maisstärkefabrik diese Eigenschaften bestens erfüllt.

Der Fokus der Masterarbeit lag einerseits auf der energetischen und nachhaltigen Verwertung von Hydrol – einem Sekundärprodukt bei der Dextroseherstellung. Andererseits analysierte Eschlböck, wie man die neue Produktionsanlage in bestehende Produktionsprozesse einbinden kann. Er zeigte zudem Lösungen auf, wie man die Abwärme optimal nutzen kann und ein praxistauglicher Anlagenbetrieb gewährleistet wird. „Mein Ziel war es, ein Gesamtkonzept der neuen Dextroseproduktionsanlage in Kombination mit bestehenden, schon in Betrieb befindlichen Anlagen aufzuzeigen. Dabei habe ich innovative neue Ansätze berücksichtigt und technologische Möglichkeiten in Kombination analysiert, ohne auf die hohen Standards zur Erzeugung von Lebensmitteln zu verzichten“, berichtet der aus Eferding stammende Anlagenbauer.

Die Machbarkeitsstudie zeigte, dass der Standort Aschach die Voraussetzungen für die Dextroseproduktion in Punkto Wirtschaftlichkeit, Nachhaltigkeit und Umweltverträglichkeit bestens erfüllt.

„Mit meiner Masterarbeit konnte ich mich mit wirtschaftlichen und technologischen Prozessen im eigenen Berufsfeld auseinandersetzen. Es ist schön zu sehen, dass das erarbeitete Wissen nun nicht brachliegt, freut sich Eschlböck.

“Wir pflegen eine enge Kooperation mit Agrana in Aschach und derzeit laufen dort noch weitere Masterarbeiten hinsichtlich Anlagenoptimierungen. Durch diese Zusammenarbeit mit der oberösterreichischen Wirtschaft kann die FH Wels einen Anteil zur Stärkung und dem zukünftigen Ausbau des Wirtschaftsstandorts beitragen.„, berichtet der Betreuer David Kronawettleitner.

Albert Eschlböck hat mittlerweile sein Anlagenbaustudium erfolgreich abgeschlossen und arbeitet weiterhin bei Agrana.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Nach Auffahrunfall in Gegenverkehr geschleudert: B137 eine Stunde komplett gesperrt

Nach Auffahrunfall in Gegenverkehr geschleudert: B137 eine Stunde komplett gesperrt

SCHLÜSSLBERG. Bei einem Auffahrunfall am 23. März gegen 8.20 Uhr auf der B137 mit drei beteiligten Fahrzeugen wurden alle drei Lenker verletzt. weiterlesen »

Gelungene Eröffnung

Gelungene Eröffnung

ST. MARIENKIRCHEN. Eine vielfältige Ausstellung mit Werken von Hermi Kürner aus Wels wurde im Artelino am Marktgemeindeamt eröffnet. weiterlesen »

Unfall nach Discobesuch forderte 4 Verletzte

Unfall nach Discobesuch forderte 4 Verletzte

ROTTENBACH. Nach einem Discobesuch in Haag am Hausruck prallte eine alkoholisierte 20-Jährige aus dem Bezirk Grieskirchen am 23. März gegen 4.45 Uhr mit ihrem PKW auf der L518 gegen einen Baum; ... weiterlesen »

Wie Österreich von Chinas Seidenstraße profitiert

Wie Österreich von Chinas Seidenstraße profitiert

Die chinesische Staatsreederei Cosco, die als eine der größten Reedereien weltweit am griechischen Hafen Piräus beteiligt ist, könnte sich auch in Kärnten einkaufen. Im April ... weiterlesen »

Vortragsabend rund um Eutonie

Vortragsabend rund um Eutonie

ST. MARIENKIRCHEN/P. Eine neue Form der Körperarbeit kann man am Mittwoch, 3. April, in St. Marienkirchen kennenlernen. Helene Roitinger stellt die Eutonie vor, eine behutsame Körperarbeit, welche ... weiterlesen »

Kompost-Vortrag, Wildkräuterwanderung und Vogelforscher im Naturpark Obst-Hügel-Land

Kompost-Vortrag, Wildkräuterwanderung und Vogelforscher im Naturpark Obst-Hügel-Land

SCHARTEN/ST. MARIENKIRCHEN. Im Naturpark Obst-Hügel-Land stehen in nächster Zeit folgende Veranstaltungen auf dem Programm: weiterlesen »

Hartkirchner Mostkost eröffnet den Mostreigen im Bezirk Eferding

Hartkirchner Mostkost eröffnet den Mostreigen im Bezirk Eferding

HARTKIRCHEN. Mostliebhaber aufgepasst, mit der mittlerweile 41. Hartkirchner Mostkost am 30. und 31. März in der Landesmusikschule wird der Mostreigen im Bezirk Eferding eröffnet. weiterlesen »

Ein Fest für Michael Hayböck

Ein Fest für Michael Hayböck

HINZENBACH. Der UVB Hinzenbach heißt seinen WM-Medaillen-Gewinner Michi Hayböck daheim herzlich willkommen. Der Skispringer holte bei der Heim-Weltmeisterschaft in Seefeld mit dem Team Silber. ... weiterlesen »


Wir trauern