17

Faustball: Freistadt kann Siegesserie fortsetzen

Regina Wiesinger Regina Wiesinger, Tips Redaktion, 24.09.2018 17:48 Uhr

FREISTADT. Freistadt setzt sich in der fünften Runde der Faustball Bundesliga Herren gegen die junge Mannschaft aus Enns mit 4:1 (8:11, 11:5, 13:11, 11:4, 11:4) durch. Das Team muss aber vor allem im dritten Satz alles aufbieten, um den Durchgang zu gewinnen. 

Bei nassen Wetter startet Freistadt besser ins Spiel und führt bis Mitte des Satzes. Danach wird Enns immer stärker und Freistadts Defensivleistung ist in der entscheidenden Phase zu unkonstant. Satz eins geht mit 11:8 an Enns.

Eigenfehler der Gegenmannschaft genutzt

In Satz zwei stellt sich Freistadt dann besser auf die Bedingungen ein und profitiert außerdem von einigen Eigenfehlern des Gegners. Jean Andrioli & Co gleichen mit 11:5 im zweiten Satz aus.

Der dritte Satz entwickelt sich zum offenen Schlagabtausch. Freistadt hadert wieder mit der Abwehr und Enns kann im Gegenzug immer wieder punkten. Beim Stand von 10:8 für Enns scheint der Satz verloren, doch Freistadt kämpft und kann durch einen knappen Ausball des Gegners auf 10:10 ausgleichen. Dann setzt sich die größere Routine der Freistädter durch und die Heimmannschaft gewinnt den Durchgang noch mit 13:11.

Freistadt findet ins Spiel zurück

Danach ist der Widerstand der Ennser gebrochen. Freistadt wird von Ball zu Ball stärker und Enns kann das eigene Service kaum mehr in Punkte verwandeln. Die folgenden Sätze gehen mit 11:4 und 11:4 an Freistadt. Damit steht am Ende ein am Papier souveräner 4:1 Erfolg.

„Wir konnten heute bis Ende des dritten Satzes unser Niveau nur schwer erreichen. Vor allem in Satz drei hat uns Enns ins Spiel zurückgebracht. Mit dem Ausfall von Klaus Thaller und dem kranken Julian Payrleitner war es heute sehr schwer unsere Form zu finden. Trotzdem kann ich viel Positives aus diesem Spiel gewinnen, denn mit Matthias Aichberger haben wir einen jungen Matchwinner aus den eigenen Reihen“, sagt Trainer Andreas Woitsch.

Frauen Bundesliga

Union Compact Freistadt konnte in dieser Runde aus dem vollen Potenzial schöpfen und holt vier Punkte vor heimischen Publikum. Der erste Streich gelang den Mühlviertlerinnen gegen die Spielgemeinschaft Wolkersdorf/Neusiedl. Bei anfangs kalten und regnerischen Bedingungen konnten die Freistädterinnen von Anfang mehr Druck aufbauen, die Niederösterreicherinnen zeigten viel Kampfgeist, die Freistädterinnen zeigten aber im Spielverlauf mehr Konstanz und siegten mit 3:1. 

Trotz Kampf zum Sieg

Im Mühlviertlerduell gegen Union Raiffeisen DIALOG telekom Arnreit hatten die Freistädterinnen etwas mehr zu kämpfen. Nachdem der erste Satz von den Arnreiterinnen etwas verschlafen wurde, konnten sie in den folgenden zwei Sätze durch ein druckvolles Spiel und hoher Konzentration die Oberhand behalten. Doch Freistadt kämpfte sich wieder zurück, in den entscheidenden Phasen zeigte Freistadt mehr Nervenstärke und holte im finalen Satz einen 3:2 Sieg. „Wir konnten heute zeigen, dass wir mit viel Kampfgeist und Zusammenhalt unserem Ziel 'wirklich oben mitzuspielen' immer näher kommen!“, freut sich Freistadts Abwehrspielerin Barbara Gutenbrunner über die zwei Siege.

Im Duell zwischen Arnreit und Wolkersdorf/Neusiedl konnten die Mühlviertlerinnen nach anfänglichen Schwierigkeiten ihre Gegnerinnen durch taktische Schachzüge und einer mannschaftlich druckvollen Spielweise die Niederösterreicherinnen im finalen Satz in die Knie zwingen und holen einen 3:2 Sieg.

 

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Motorsport: PS-Fieberkurve zeigt steil nach oben

Motorsport: PS-Fieberkurve zeigt steil nach oben

FREISTADT. Unter internationaler Beobachtung steht die von Tips präsentierte 34. Internationale Lietz Sport Jännerrallye by LT1. weiterlesen »

20 Jahre Fundatia Waldburg: Noch immer tut Hilfe in Rumänien not

20 Jahre Fundatia Waldburg: Noch immer tut Hilfe in Rumänien not

WALDBURG/ST. OSWALD. Seit 20 Jahren engagiert sich das humanitäre Hilfswerk Fundatia Waldburg für Menschen am Rande der Gesellschaft in Rumänien. Dieser Tage hat sich der 246. Hilfsgütertransport ... weiterlesen »

Spitzenschule: Poly Unterweißenbach hat sich schon beworben

Spitzenschule: Poly Unterweißenbach hat sich schon beworben

UNTERWEISSENBACH. Die Polytechnische Schule Unterweißenbach hat sich mit ihrem Projekt Der umgekehrte Adventskalender für die Aktion Spitzenschule beworben. weiterlesen »

SIWA gewinnt internationalen TYPO3 Award 2018

SIWA gewinnt internationalen TYPO3 Award 2018

HAGENBERG. Die SIWA Online GmbH aus dem Softwarepark Hagenberg darf sich seit wenigen Tagen Preisträger des internationalen TYPO3 Award 2018 nennen.  weiterlesen »

Ski-Opening jetzt auch am Viehberg

Ski-Opening jetzt auch am Viehberg

SANDL. Am 15./16. Dezember ist es so weit: der Viehberg stellt auf Winterbetrieb um! Für alle Skigäste gibts beim Ski-Opening ein Getränk in der Viehberghütte gratis. weiterlesen »

Neun Gemeinden sagen Ja - am 1. Jänner startet der Standesamtsverband Freistadt

Neun Gemeinden sagen "Ja" - am 1. Jänner startet der Standesamtsverband Freistadt

BEZIRK FREISTADT. Grünbach, Hirschbach, Leopoldschlag, Rainbach, Sandl, St. Oswald, Waldburg, Windhaag und Freistadt haben sich getraut: Mit 1. Jänner startet der Standesamts- und Staatsbürgerschaftsverband ... weiterlesen »

Geminiden im Anflug: Sternschnuppen-Nacht steht bevor

Geminiden im Anflug: Sternschnuppen-Nacht steht bevor

BEZIRK FREISTADT. Einer der prächtigsten Meteorströme des Jahres erreicht heute seinen Höhepunkt: Die Geminiden versprechen heute Nacht dort, wo es richtig finster ist, einen wahren Sternschnuppen-Regen.  ... weiterlesen »

Kirchenrestaurierung abgeschlossen: Altarweihe mit Bischof Manfred Scheuer

Kirchenrestaurierung abgeschlossen: Altarweihe mit Bischof Manfred Scheuer

BAD ZELL. Festtag für die Pfarre: Fast auf den Tag genau acht Monate nach Beginn der Innenrenovierung  der Pfarrkirche fand die Altarweihe mit Bischof Manfred Scheuer statt.  weiterlesen »


Wir trauern