Anstrengender Nachteinsatz der Bergrettung Lackenhof - Drei Schibergsteiger vom Rauhen Kamm gerettet

Rosemarie Schauer-Wolkenstein Rosemarie Schauer-Wolkenstein, Tips Redaktion, 12.02.2018 10:43 Uhr

GAMING/LACKENHOF. Einen schwierigen und anstrengenden Einsatz hatte die Bergrettung Lackenhof am vergangenen Wochenende. Drei junge Schi-Bergsteiger kamen in Schwierigkeiten und verständigten die Bergrettung. 

Nach einigen - zum Teil auch schweren - Einsätzen bei Schiunfällen in der „traditionell“ einsatzreichen Semesterwoche, kam es zu einem weiteren, antrengenden Nachteinsatz der Bergrettung Lackenhof, wobei drei Schiebergsteiger vom Rauhen Kamm gerettet werden konnten.

Den Ötscher im Winter über den Rauhen Kamm zu bezwingen ist ein ernsthaftes alpines Unternehmen. Drei junge Bergsteiger, ein Österreicher aus Graz und zwei, derzeit in Wien wohnhafte französische Freunde wagten am Samstag, den 10. Februar, gut ausgerüstet diese herausfordernde Tour. Sie sind bereits um 9.30 Uhr aufgebrochen, kamen allerdings nicht besonders gut voran und es fehlten der Seilschaft letztlich auch geeignete Sicherungspunkte.

Gegen 18 Uhr, vor dem letzten Steilaufschwung, entschlossen sie sich, die Bergrettung zu alarmieren und Hilfe anzufordern. 

12 Mann der Bergrettung Ortsstelle Lackenhof und ein Alpinpolizist machten sich unverzüglich nach der Alarmierung auf den Weg und stiegen über das Ötscherschutzhaus auf den Gipfel des Ötschers und von dort zum Ausstieg des Rauhen Kammes.

Gegen 20.45 Uhr trafen die Bergretter im oberen Kammteil auf die drei Bergsteiger, die sie unverletzt aber stark unterkühlt vorfanden. Nach der Erstversorgung ging es gesichert am Seil der Bergretter für die drei weiter zum Ausstieg des Kammes und zum Gipfel. Die Bergsteiger konnten mit Schiern unter Begleitung der Bergretter selbst vom Gipfel ins Tal abfahren und trafen gegen 23 Uhr in Lackenhof ein.

Die Bergrettung Niederösterreich/Wien (ÖBRD NÖ/W) umfasst 30 Ortsstellen mit insgesamt etwa 1300 Bergrettern. Die Mitglieder des ÖBRD NÖ/W stehen 365 Tage im Jahr rund um die Uhr bei jedem Wetter freiwillig und unentgeltlich bereit, um bei einem Unfall im unwegsamen Gelände rasch und effizient helfen zu können. Der geografische Wirkungsbereich erstreckt sich von den alpinen Regionen in Niederösterreich über den südlichen Wienerwald bis zur Donau. Bergungen von Tieren im alpinen oder unwegsamen Gelände werden von der Bergrettung ebenfalls durchgeführt.

Mehr Informationen unter: www.bergrettung-nw.at

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Individuelle, wohnortnahe Betreuung im Landesklinikum Scheibbs

Individuelle, wohnortnahe Betreuung im Landesklinikum Scheibbs

SCHEIBBS. Das Landesklinikum ist ein Lehrkrankenhaus der Medizinischen Universitäten Wien und Graz. Als Schwerpunkte werden die Orthopädie, Palliative Care, Onkologie, Endoskopie, Geburtenstation ... weiterlesen »

Projekt Zwiesel gestartet

Projekt Zwiesel gestartet

WIESELBURG. 25 Bürger, Gemeinde- und Vereinsvertreter starteten das Zwieselprojekt mit dem ersten Workshop. Wieselburgs Bürgermeister Günther Leichtfried (SPÖ) betonte eingangs, ... weiterlesen »

Komparsen für SOKO Donau gesucht

Komparsen für SOKO Donau gesucht

LUNZ/SEE. Die Todesliste lautet der Arbeitstitel einer Folge aus der 14. Staffel von SOKO Donau. Gedreht wird vom 13. bis zum 19. Juni in Lunz am See und Umgebung, wobei die wichtigsten Schauplätze ... weiterlesen »

Scheibbser Privatvermieter erstmals in Niederösterreich mit 5 Sonnen ausgezeichnet

Scheibbser Privatvermieter erstmals in Niederösterreich mit 5 Sonnen ausgezeichnet

SCHEIBBS. Das Gästehaus Schabel-Zehetner in Scheibbs wurde als erster Betrieb in Niederösterreich mit der höchsten Qualitätsstufe ausgezeichnet. weiterlesen »

Landesklinikum ehrte langjährige Mitarbeiter

Landesklinikum ehrte langjährige Mitarbeiter

SCHEIBBS. Im Mai 2018 ließ das Landesklinikum Scheibbs wieder jene Mitarbeiter hochleben, die seit 25, 30 oder 35 Jahren Patienten versorgen oder ihre Leistungen im kaufmännischen, beziehungsweise ... weiterlesen »

77 Paare aus dem Bezirk lösten 2017 den Bund fürs Leben

77 Paare aus dem Bezirk lösten 2017 den Bund fürs Leben

BEZIRK SCHEIBBS. Fehlende Kommunikation, Betrug, Geldfragen oder Gewalt zählen zu häufig genannten Scheidungsgründen. Statistik Austria veröffentlichte Zahlen zu den ... weiterlesen »

KinderUNIversum Wieselburg: Anmeldung zum ab sofort möglich

KinderUNIversum Wieselburg: Anmeldung zum ab sofort möglich

WIESELBURG. Das KinderUNIversum, das im Rahmen eines LEADER-Projekts der Eisenstraße Niederösterreich stattfindet ermöglicht den teilnehmenden Kindern einen interessanten Einblick ... weiterlesen »

JVP Bezirk Scheibbs in Brüssel

JVP Bezirk Scheibbs in Brüssel

BEZIRK SCHEIBBS/BRÜSSEL. Als Einstimmung auf den EU-Ratsvorsitz, den Österreich im Juli übernehmen wird, wie auf die 2019 anstehende EU-Wahl, verbrachte die JVP Bezirk Scheibbs gemeinsam ... weiterlesen »


Wir trauern