Bürgerinitiative mit Protest gegen einen Sendemast

Reinhard Leeb Reinhard Leeb, Tips Redaktion, 19.09.2018 14:56 Uhr

STADT HAAG. Schon über 1.100 Haager Bürger haben gegen die Errichtung und den Betrieb eines 30 Meter hohen Handymastes im Ort unterschrieben.

Die ÖBB hat in unmittelbarer Nähe zum einem Bio-Bauernhof, der auch Urlaub am Bauernhof anbietet, ein Fundament betoniert und möchte darauf ohne Bauverhandlung, was gesetzeskonform ist, einen 30 Meter hohen Mobilfunk- und ÖBB-Sendemast errichten. Der Standort stößt bei vielen Bürgern auf Widerstand, da er am Stadtrand, im Siedlungsgebiet mit neuem Kindergarten, Seniorenzentrum und Freizeitanlage mit Kletterturm, Skaterplatz, Bad und Tennisanlage liegt. Sie sind der Meinung, hier solle kein neues „strahlendes Wahrzeichen“ entstehen. In zwei Wochen wurden bereits mehr als 500 Unterschriften gesammelt, inzwischen sind es schon über 1.100. Die Bürgerinitiative hat sich mit ihrem Anliegen auch an Bürgermeister Lukas Michlmayr (ÖVP) gewandt. Auch dieser unterstützt die Initiative. „Als Bürgermeister der Stadtgemeinde Haag nehme ich die Sorgen der Anrainer ernst und versuche in der Kommunikation gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern vermittelnd zwischen ÖBB und der Initiative tätig zu sein.“ Im Sendebereich handelt es sich um eine Nebenstrecke und laut einiger Bahnbenutzer wäre der Empfang zwischen St. Valentin und Amstetten in diesem Bereich sehr gut.Die Bürgerinitiative argumentiert, dass Mobilfunkwellen einen Einfluss auf die menschliche Biologie hätten. Vor allem auf das Blut, das Nervensystem, die Hormone und die Zellteilung. Dies sei bereits wissenschaftlich erwiesen, so die Initiatoren.

Grenzwerte nicht für Lebendes

Für die gesetzlichen, weltweit geltenden Grenzwerte würde aber nur die maximal zulässige Temperaturerhöhung herangezogen, die in einer bestimmten Zeit in leblosen Gegenständen entstünde. Die Auswirkung auf lebende Systeme wie den Menschen und speziell sensible Lebewesen wie Kinder sowie auch Tiere würde dabei nicht berücksichtigt. Wegen rein wirtschaftlicher Interessen setze sich die Mobilfunkindustrie aber damit nicht auseinander, so die Bürgerinitiative.

Infos unter www.facebook.com/HaagGegenMast

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Anmeldung zu den 17. „NÖ Tage der Offenen Ateliers“

Anmeldung zu den 17. „NÖ Tage der Offenen Ateliers“

MOSTVIERTEL/WALDVIERTEL. Wer diesen Herbst an den NÖ Tagen der Offenen Ateliersteilnehmen möchte, kann sich noch bis 28. Juni für das größte Event für Bildende Kunst ... weiterlesen »

Babydecke statt Picknickdecke: Der Sommer kann kommen!

Babydecke statt Picknickdecke: Der Sommer kann kommen!

Blühende Wiesen, idyllische Seen oder schöne Plätzchen an der Donau laden im Sommer zum Picknick ein. Neben einem Picknick-Korb, ein paar Snacks, oder einer Kühltasche, muss bei einem ... weiterlesen »

Start der Caritas Haussammlung 2019

Start der Caritas Haussammlung 2019

MOSTVIERTEL/WALDVIERTEL.  4.000 Haussammler kommen im Juni in mehr als 100.000 Haushalte in der Diözese St. Pölten. Die Pfarre St. Georgen am Ybbsfeld im Bezirk Amstetten wurde im Rahmen ... weiterlesen »

Fluss-Wandern auf der neuen Via Aqua

Fluss-Wandern auf der neuen Via Aqua

MOSTVIERTEL. Von der Erlaufschlucht zum Trefflingfall – so lautet das Motto der Via Aqua, dem neuen Rundwanderweg durch das Ötscherland und den Naturpark Ötscher-Tormäuer, der ... weiterlesen »

Tierpark Haag sucht Namensgeber für Leopardenbabys

Tierpark Haag sucht Namensgeber für Leopardenbabys

HAAG. Am Karfreitag bekam das China-Leopardenpärchen Namira und Griezmann im Tierpark Haag Nachwuchs. Vor kurzem gelang es erstmals, die beiden Leoparden-Babys von der Mama zu trennen, sie tierärztlich ... weiterlesen »

Natur im Garten: Starten im Gemüsegarten, jetzt Kürbis auspflanzen

Natur im Garten: Starten im Gemüsegarten, jetzt Kürbis auspflanzen

MOST-/WALDVIERTEL. Mit den vergangenen, kühlen und regnerischen Tagen sind jetzt Mitte Mai auch die Eisheiligen vorübergezogen. Frost ist daher im Allgemeinen nicht mehr zu erwarten. Kälteempfindliche ... weiterlesen »

City Attack Amstetten sucht noch freiwillige Helfer

City Attack Amstetten sucht noch freiwillige Helfer

AMSTETTEN. Die fünfte Auflage der City Attack findet am 16. Juni in Amstetten statt. weiterlesen »

Häuslbauer klagt Baufirma wegen Setzungen und Folgeschäden an Haus und Garage

Häuslbauer klagt Baufirma wegen Setzungen und Folgeschäden an Haus und Garage

ASCHBACH. Als Helmut Käfer 2012 auf einer grünen Wiese am Ortsrand von Aschbach mit dem Häuslbauen begann, ahnte er noch nicht, welch große Probleme damit auf ihn zukommen würden. ... weiterlesen »


Wir trauern