„A Hünderl sein‘ Herrn“: Wunderkammer und Sinnesrausch im OÖ Kulturquartier

Karin Seyringer Karin Seyringer, Tips Redaktion, 11.02.2019 17:33 Uhr

LINZ. Jede Menge Programm bietet das OÖ Kulturquartier 2019 wieder. Highlights werden der „Sinnesrausch“ im Sommer und die neue „Wunderkammer Oberösterreich“ sein.

Weiterentwickeln, austesten, experimentieren – drei Schlagworte, die das Kulturquartier beschreiben. Das OÖ Kulturquartier ist wieder Austragungsort von fünf bewährten Festivals dieses Jahr. Den Beginn macht das einzigartige Comicfestival Nextcomic von 14. bis 23. März, das Filmfestival „Crossing Europe“ geht von 25. bis 30. April wieder über die Bühne. Das inklusive Kulturfestival „Sichtwechsel“ und das Theaterfestival „Schäxpir“ im Juni sowie „Cyberarts“ im Rahmen der Ars Electronica im September sind ebenfalls fixe Programmpunkte.

Dach wird im Sommer wieder bespielt

Gibt's dieses Jahr zwar keinen Höhenrausch, so wechselt der „Sinnesrausch“ heuer in den Sommer. Ab 24. Mai wird dabei nicht nur das Gebäude mit dem großen Saal, sondern auch das Dach bespielt. Die Kuratorinnen Genoveva Rückert und Katharina Lackner haben dafür einen fantastisch bunten Parcours mit großen Installationen zusammengestellt. Die Besucher können aktiv und spielerisch mit Körpereinsatz dabei die Grundelemente der bildenden Kunst erfahren. So wird unter anderem am voest alpine open space ein betretbares blaues Netz gespannt (Künstlergruppe Numen/For Use), im Saal wird eine begehbare „Riesenblase“ entstehen (Künstlerin Te-Yu Wang, auch ein Seilgarten (von Urgant.Agency, Dänemark) wird den Besuch zur sportlichen Herausforderung machen. „Es geht um ein Erlebnis für alle Sinne, die aber tief in der bildenden Kunst verankert sind“, erläutert Rückert.

Urbane Fragen

Die Kulturtankstelle wird ab nun zum „künstlerischen Labor“, bei dem über mehrere Jahre das Thema Stadtentwicklung im Mittelpunkt steht. Ab April ist als symbolischer Beginn die raumübergreifende Forschungsinstallation „StreuObstWiese“ von Künstler Ton Matton zu sehen.

Schräger Blick aufs Hoamatland

Einen anderen, neuen Blick auf Oberösterreich wirft man mit der Reihe „Wunderkammer Oberösterreich“. Ab 11. Mai bis 13. Oktober sind schräge und vergnügliche Objekte zu sehen, die die innige Beziehung zwischen Mensch und Hund zeigen. Vorlage: die erste Strophe der Landeshymne „Hoamatland“. Die zweite Wunderkammer ist dann für Dezember 2019 geplant.

Neues Klubinstitut

Nach einer erfolgreichen Testserie aus dem Club Unten ist nun das „Klubinstitut“ entstanden – künftig auch bei Tageslicht und nicht nur im Keller. Kurator des Klubinstituts ist Markus Reindl. Gemeinsam mit Clemens Bauder konzipiert, wird die neue Dachmarke „Klubinstitut“ die Clubkultur ins Zentrum künstlerischer Forschung rücken.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Original aus Urfahr: Charakterstarke Ausbrechkünstler sind älteste Linzer Zoobewohner

Original aus Urfahr: Charakterstarke Ausbrechkünstler sind älteste Linzer Zoobewohner

Linz. Songey und Zulu sind die ältesten Bewohner des Linzer Zoos, richtige Urfahraner Originale. Die Tips-Redaktion hat den charakterstarken Ausbrechkünstlern, die bis zu 100 Jahre alt werden ... weiterlesen »

Großes Geburtstagskonzert von Josef Sabaini: Das Brucknerhaus ist mein musikalisches Wohnzimmer

Großes Geburtstagskonzert von Josef Sabaini: "Das Brucknerhaus ist mein musikalisches Wohnzimmer"

Linz. Josef Sabaini ist in Linz längst eine lebende Legende: als Geiger, als ehemaliger Konzertmeister des Bruckner Orchester Linz, als Leiter der Philharmonices mundi und nicht zuletzt als Professor ... weiterlesen »

100.000 Kilo Ripperl wurden verspeist

100.000 Kilo Ripperl wurden verspeist

LINZ. Zwei Sau-Gute-Jahre. Unter diesem Motto stand Jubiläumsfeier von Jack the Ripperl. weiterlesen »

Afrikanisch schlemmen: Pop Up Gastro am Nordico Vorplatz in Linz

Afrikanisch schlemmen: Pop Up Gastro am Nordico Vorplatz in Linz

LINZ. Der Linzer Wirtshauskultur widmet sich aktuell das Stadtmuseum Nordico. Passend dazu und anlässlich des Filmfestivals Crossing Europe werden tamu sana-Wirtin Monique Muhayimana und ihre Töchter ... weiterlesen »

Bürgerinitiative: „Wir wollen eine Zukunft für das Herz von Urfahr“

Bürgerinitiative: „Wir wollen eine Zukunft für das Herz von Urfahr“

LINZ. Ein Jahr ist nach der Bürgerbefragung zur Urfahraner Hauptstraße vergangen. Dem Vorwurf, dass bis jetzt noch nicht viel umgesetzt wurde, widerspricht Vizebürgermeister Markus Hein. ... weiterlesen »

GWG investiert 2019 51 Millionen Euro

GWG investiert 2019 51 Millionen Euro

LINZ. Für Neubauten und Sanierungen investiert Oberösterreichs größter Gemeinnütziger Bauträger, die Linzer GWG, 2019 insgesamt 51 Millionen Euro. weiterlesen »

Debatte um Autobahn-Halbanschluss Pichling um 2,2 Millionen Euro

Debatte um Autobahn-Halbanschluss Pichling um 2,2 Millionen Euro

LINZ. Mit der Idee eines Autobahn-Halbanschlusses in Pichling lässt Infrastrukturreferent Markus Hein aufhorchen – und erntet sogleich auch Kritik. weiterlesen »

OÖ. Familienkarte: Große Musicalgala zum 20-jährigen Jubiläum

OÖ. Familienkarte: Große Musicalgala zum 20-jährigen Jubiläum

LINZ.. Mit drei Festkonzerten feiert die OÖ Familienkarte 20-jähriges Jubiläum. Die Bruckneruni und die Musical Theatre Academy gratulieren und bringen am 18. und 19. Mai die Welt der Musicals ... weiterlesen »


Wir trauern