Nach versuchtem Raubüberfall in Luftenberg spricht das Opfer

Melanie Mai Melanie Mai, Tips Redaktion, 12.04.2018 16:14 Uhr

ASTEN/ LUFTENBERG. Jener 62-Jähriger aus Asten, der gestern Opfer eines versuchten Raubüberfalls wurde, erzählte uns heute seine Geschichte. Der 62-jährige Pensionist war auf einem Waldweg in Luftenberg zwischen Ausee und der Donau. Die Fahndung nach den Tätern läuft noch immer. 

Tips: Können Sie die Situation schildern?

Heinz Stockinger: Ich fand es noch merkwürdig, dass mir zwei Ausländer hingegen kommen, denn das ist eigentlich ein Weg, wo so sich hauptsächlich Österreicher aufhalten. Doch sie stellten sich mir in die Quere und gaben mir mit einem Handzeichen zu verstehen, dass sie meine Umhängetasche möchten. Die zwei Männer konnten auch kein Deutsch.

Tips: Befand sich etwas wertvolles in der Tasche?

Stockinger: Nein, nur Handy und Geldtasche. Doch es geht um's Prinzip und daher war es keine Option, dass ich ihnen die Tasche überlasse.

Tips: Wie ging die Situation weiter?

Stockinger: Sie versuchten mir die Umhängetasche zu nehmen und so schlug ich dem ersten Angreifer mit dem Handrücken auf das Nasenbein und dieser flüchtete. Der Zweite schlug mir gleichzeitig mit einem Stock, den er wohl vom Boden hatte, auf den Rücken und ich stieß ihn mit einem Fußtritt die Böschung hinab, dieser rollte sich ab und lief ebenfalls davon. Dann hab ich die Polizei verständigt, die sehr schnell mit Streifenwagen, Polizeihunden, der Spurensicherung und dem Hubschrauber vor Ort war.

Tips: Haben Sie nicht eine Sekunde überlegt, die Tasche herzugeben?

Stockinger: Nein, früher habe ich Kampfsport betrieben und daher kann ich mich etwas wehren und ich würde es jeder Zeit wieder so machen.

Tips: Augenzeugen gab es keine?

Stockinger: Nein, denn es war weit und breit niemand unterwegs und die Fischer am Treppelpfad haben auch niemanden bemerkt. Ich gehe davon aus, dass die Täter in den Wald geflüchtet sind. Ich hätte auch niemals gedacht, dass mir so etwas mal passieren könnte.

 

Täterbeschreibung

Die Täter sind zwischen 20 - 30 Jahre, 180 - 185 cm groß, mittlere Statur mit dunklem Teint, sprechen kein Deutsch und hatten eine dunkle unscheinbare Kleidung an. 

 

Artikel weiterempfehlen:


Mehr zu diesem Thema:


+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Tödlicher Verkehrsunfall mit E-Bike

Tödlicher Verkehrsunfall mit E-Bike

ST. GEORGEN AN DER GUSEN. Am Sonntag kam es zu einem tödlichen Zusammenstoß mit einem E-Bike aufgrund einer gespannten Hundeleine.  weiterlesen »

Notarzt-Einsatz am Sportplatz: Mitterkirchener Heimsieg von schwerer Verletzung überschattet

Notarzt-Einsatz am Sportplatz: Mitterkirchener Heimsieg von schwerer Verletzung überschattet

MITTERKIRCHEN. Obwohl mit dem 3:1-Heimsieg gegen St. Pantaleon der zweite Tabellenplatz in der 1. Klasse Nord Ost gefestigt und nach der Nullnummer von Leader Ried der Rückstand auf Platz eins sogar ... weiterlesen »

Upper Austrian Ladies: Bad Kreuzener Sport-Mittelschüler für kreativstes Fanplakat ausgezeichnet

Upper Austrian Ladies: Bad Kreuzener Sport-Mittelschüler für kreativstes Fanplakat ausgezeichnet

BAD KREUZEN/LINZ. Die Sport-NMS Bad Kreuzen war am 9. Oktober mit 52 Schülern und den Lehrern Matthias Froschauer, Josef Pils, Georg Leitenmayr und Andrea Pfeffer beim Damentennisturnier in der TipsArena ... weiterlesen »

Musikmittelschule Saxen hilft laufend

Musikmittelschule Saxen "hilft laufend"

  Sensationelle 251 km und somit 251 Euro wurden von der NMS Saxen für das Rote Kreuz erlaufen!   weiterlesen »

Musikalische Zeitreise in die 60er Jahre

Musikalische Zeitreise in die 60er Jahre

SCHWERTBERG. Der Chor der Pfarre, Kreuz & Quer, begibt sich auf die Konzertbühne und erweckt die Roaring Sixties zum Leben. weiterlesen »

Der Donaupark Mauthausen erstrahlt ab sofort im neuen Glanz

Der Donaupark Mauthausen erstrahlt ab sofort im neuen Glanz

MAUTHAUSEN. Das größte Einkaufzentrum im Bezirk Perg präsentiert sich im neuen Look. Der Donaupark wurde modernisiert und noch komfortabler gestaltet.   weiterlesen »

Klaus Wall ist der Nahversorger in Ried in der Riedmark

Klaus Wall ist der Nahversorger in Ried in der Riedmark

RIED/RIEDMARK. Mit einem Einkauf vor Ort spart man Zeit und Geld. Denn der Weg zum nächsten oberösterreichischen Lebensmittelhändler ist nicht weit. weiterlesen »

Clam-Rock 2019: Toto führen Line-Up für das Legendentreffen auf der Burg an

Clam-Rock 2019: Toto führen Line-Up für das Legendentreffen auf der Burg an

BURG CLAM. Auftritte von Status Quo, Neil Young, Uriah Heep, Deep Purple und vielen, vielen legendären Bands mehr, brachten dem Clam Rock Festival längst Kultstatus und einen Fixplatz in jedem ... weiterlesen »


Wir trauern