Toter bei Schlägerei vor Lokal in Regau

Thomas Leitner Thomas Leitner, Tips Redaktion, 09.02.2019 09:17 Uhr

REGAU. Tödlich endete für einen 29-jährigen Mazedonier die Auseinandersetzung vor einer Shisha-Bar. Neun Verdächtige werden von einem Einsatztab verhört um Tathergang und Motiv zu klären.

Freitagnacht kam es vor der „Weelax“-Bar in Regau, dort fand eine Balkan-Night statt, zu einer Schlägerei zwischen zwei Gruppen mit mehreren Personen. Ein 29-jähriger Mazedonier wurde dabei so schwer verletzt, dass er trotz 45-minütigen Reanimationsversuchen noch im Schockraum des Salzkammergut Klinikum Vöckabruck verstarb. Zwei weitere Männer mussten sofort operiert werden. Laut dem Spitalsträger Oö. Gesundheitsholding wurden in der Nacht sieben Personen, die an diesem Vorfall beteiligt waren eingeliefert und teils ambulant versorgt. Sogar vor dem Krankenhaus in Vöcklabruck gab es noch Auseinandersetzungen und die Polizei musste einschreiten.

Neun Festnahmen und Obduktion 

Beim Opfer handelt es sich um einen 29-jährigen mazedonischen Staatsangehörigen, er hinterlässt zwei Kinder. Über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wels wurden acht an der Auseinandersetzung beteiligte Personen, alle mit Migrationshintergrund,  festgenommen, vorerst auf verschiedene Polizei-Dienststellen gebracht und mittlerweile in die Justizanstalt Wels weitertransportiert worden. 

Eine Obduktion des Opfers zur Klärung der Todesursache wurde ebenfalls angeordnet. Das LKA OÖ ermittelt zum weiteren Tathergang.

Außerhalb des Lokales wurde unter einem geparkten Auto ein Messer gefunden - dieses dürfte aber in keinem Zusammenhang mit der Tat stehen. Es wurde kein Blut darauf gefunden. 

Mehrere Messer im Spiel

Laut Staatsanwaltschaft dürften gleich mehrere Messer im Spiel gewesen sein. Auch am Tag danach konnte der Tathergang aufgrund unterschiedlichen Aussagen noch nicht aufgeklärt werden. 

Update: 11. Februar

Fünf Personen in Haft, Obduktion durchgeführt

Am Tat-Wochenende wurden bereits über zwei Beteiligte die Untersuchungshaft verhängt. Am Montag stieg die Zahl auf fünf Personen. Ob über weitere beteiligte die U-Haft verhängt wird, entscheidet die Staatsanwaltschaft am Dienstag. Die Obduktion wurde Anfang der Woche durchgeführt: Wie vermutet war die Todesursache eine Stichverletzung. 

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Suche nach weiteren Lösungsansätzen gegen die Parkplatznot am Bahnhof

Suche nach weiteren Lösungsansätzen gegen die Parkplatznot am Bahnhof

VÖCKLABRUCK. Das aktuelle Mobilitätsthema Parkplatznot beim Bahnhof Vöcklabruck wurde durch die ÖVP in den Mobilitätsausschuss der Stadtgemeinde eingebracht.  weiterlesen »

Unifeeling für 13-15 jährige Mädchen beim Girls Day 2019 am Mondsee

Unifeeling für 13-15 jährige Mädchen beim Girls Day 2019 am Mondsee

Der Girls Day OÖ am Donnerstag, 25.4.2019, startet heuer bereits zum neunten Mal am Uni Innsbruck-Forschungsinstitut für Limnologie in Mondsee. Schülerinnen zwischen 13 und 15 Jahren können ... weiterlesen »

45 Mal ohne Führerschein erwischt: Ausweisung aus Österreich

45 Mal ohne Führerschein erwischt: Ausweisung aus Österreich

BEZIRK VÖCKLABRUCK. Unglaubliche 45 Mal wurde ein besonders dreister Mitbürger ohne Führerschein am Steuer erwischt. Nun erlebte er die Konsequenzen seiner Ignoranz. Er wurde ausgewiesen. ... weiterlesen »

Bundesforste rufen zur Fisch-Volkszählung an heimischen Seen

Bundesforste rufen zur Fisch-Volkszählung an heimischen Seen

ATTERSEE/MONDSEE. Neue Studie untersucht Vitalität heimischer Fischpopulationen. Nächtliche Echolotmessungen an elf Seen in Österreich werden durchgeführt. Die  Altersbestimmung ... weiterlesen »

Energie Stammtische und E-Mobilität testen 

Energie Stammtische und E-Mobilität testen 

VÖCKLABRUCK. Tagtäglich begegnen uns mittlerweile die Themen Klimaschutz, Energie und Elektromobilität. Gibt es den Klimawandel? Wie wird die Zukunft unserer Kinder und Enkelkinder ... weiterlesen »

Die Dorfgemeinschaft Wolfshütte trifft sich seit 30 Jahren jeden Mittwoch zum geselligen Beisammensein

Die Dorfgemeinschaft Wolfshütte trifft sich seit 30 Jahren jeden Mittwoch zum geselligen Beisammensein

MANNING. Es ist eine lieb gewordene Tradition, es ist eine fixe Tradition und es ist eine Tradition, die einfach zusammenschweißt: Seit 30 Jahren treffen sich die Mitglieder der Dorfgemeinschaft ... weiterlesen »

Immuntherapie: Neue Methode im Kampf gegen den Krebs – aber kein Allheilmittel

Immuntherapie: Neue Methode im Kampf gegen den Krebs – aber kein Allheilmittel

VÖCKLABRUCK. Im Kampf gegen den Krebs hat die Medizin seit einiger Zeit eine neue und, wie es scheint, sehr wirksame Methode an der Hand – die Immuntherapie. Neben operativen Eingriffen, Strahlen- ... weiterlesen »

Doppelt Gutes tun: Beim Shoppen sparen und dabei spenden

Doppelt Gutes tun: Beim Shoppen sparen und dabei spenden

Sechs Schmidhamer Jung-Mamas initiierten 2018 zum ersten Mal den SCHMIDHAMER KINDERBASAR. weiterlesen »


Wir trauern