„Bergkristall“: Gestaltung des Eingangsbereiches

Margarete Frühwirth Margarete Frühwirth, Tips Redaktion, 07.02.2019 08:40 Uhr

ST. GEORGEN/GUSEN. Obwohl im Zentrum gelegen, nur 150 Meter von der Pfarrkirche entfernt, kannte bis vor kurzem kaum jemand den Zugang zu dem Tunnelsystem, das unter unmenschlichen Bedingungen von tausenden Häftlingen des Konzentrationslagers Gusen II als „B8 Bergkristall“ errichtet wurde. Nach Plänen der Marktgemeinde und ihres Bürgermeisters Erich Wahl (SP) wird hier ein kleines Besucherzentrum entstehen.

Der Großteil der Bergkristall-Anlage existiert nur noch auf Plänen, die Bundesimmobilien-Gesellschaft (BIG) hat einen kleinen Teil davon wieder zugänglich gemacht. Zweimal im Jahr, rund um die Befreiungsfeiern der Konzentrationslager im Mai und zum Nationalfeiertag im Oktober kann dieser Teil nach Voranmeldung besichtigt werden. Seit drei Jahren erinnert ein Denkmal am Eingang an die hier zu Tode gekommenen Menschen.

Holzpavillon als Besucherzentrum

Nun wird für den Gedenkort ein Holzpavillon aus dem stillgelegten Münzbacher „Erlebnispark der Sinne“ angekauft. Die Flächenwidmung für die Nutzung dieses Pavillons als Besucherzentrum liegt nach positiver Abstimmung im Gemeinderat nun beim Land Oberösterreich vor. Die Finanzierung ist zum Teil durch die Bewusstseinsregion mit Fördergeldern aus dem EU-Regionalentwicklungsfonds Leader gesichert. Ziele sind ein Ausstellungskonzept unter dem Titel „Ausbeutung des Menschen durch Arbeit“  sowie die Abschlussveranstaltung des Symposiums der Menschenrechte 2019.

 

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Mimusbühne auf Stubentheater-Tournee: rund um Waldhausen werden Gasthäuser wieder zu Spielstätten

Mimusbühne auf Stubentheater-Tournee: rund um Waldhausen werden Gasthäuser wieder zu Spielstätten

WALDHAUSEN IM STRUDENGAU.  Bereits zum vierten Mal hat das Team der Mimus-Bühne Waldhausen ein Stubentheater auf dem Spielprogramm. In sieben Gasthäusern in Waldhausen und der näheren ... weiterlesen »

Im Cup-Halbfinale war für Perger Prinzessinnen Endstation

Im Cup-Halbfinale war für Perger Prinzessinnen Endstation

PERG/GRAZ. Nach 70 Minuten waren gestern Nachmittag im Raiffeisen Sportpark Graz die Finalhoffnungen der SG Prinz Brunnenbau Volleys im Austrian Volley Cup 2019 ausgeträumt. Als ein zu starker ... weiterlesen »

In Schwertberg heißt es für Kids bald wieder: Ran an die Instrumente!

In Schwertberg heißt es für Kids bald wieder: "Ran an die Instrumente!"

SCHWERTBERG. Klarinette, Waldhorn, Saxophon oder vielleicht doch Tenorhorn? Welche Blasinstrumente gibt es noch, wie klingen sie und wie spielt man eigentlich darauf? weiterlesen »

Buntes Frühlingsprogramm in den OÖ. Familienbundzentren

Buntes Frühlingsprogramm in den OÖ. Familienbundzentren

BEZIRK PERG. Im Frühling und Sommer dürfen sich Familien wieder auf zahlreiche Angebote und Veranstaltungen in den 22 OÖ. Familienbundzentren - zwei davon befinden sich im Bezirk Perg -  ... weiterlesen »

Was jetzt noch kommt, ist Draufgabe: Perger Prinzessinnen können im Cup-Semifinale befreit aufspielen

Was jetzt noch kommt, ist Draufgabe: Perger Prinzessinnen können im Cup-Semifinale befreit aufspielen

PERG/GRAZ. Zum zweiten Mal in der Vereinsgeschichte schaffte die SG Prinz Brunnenbau Volleys aus Perg den Einzug unter die besten vier Mannschaften Österreichs im Austrian Volley Cup. Heute geht es ... weiterlesen »

LKW kracht in Bauernhof

LKW kracht in Bauernhof

PERG. Ein LKW-Lenker verursachte gestern, aus wahrscheinlich gesundheitlichen Gründen, einen Unfall. weiterlesen »

Saxener Mädchen bei der Technikrallye

Saxener Mädchen bei der Technikrallye

  Auch in diesem Schuljahr nahmen 15 motivierte Schülerinnen der 3. Klassen mit Herrn Wolfmayr im Rahmen des Berufsorientierungsunterrichts an der Technikrallye, organisiert vom AMS Perg, teil.   ... weiterlesen »

Saxener Schülerliga-Mannschaft beim Finalturnier

Saxener Schülerliga-Mannschaft beim Finalturnier

  Ausnahmetalent Rene Rosenthaler schoss sechs Tore.   weiterlesen »


Wir trauern