„Bergkristall“: Gestaltung des Eingangsbereiches

Margarete Frühwirth Margarete Frühwirth, Tips Redaktion, 07.02.2019 08:40 Uhr

ST. GEORGEN/GUSEN. Obwohl im Zentrum gelegen, nur 150 Meter von der Pfarrkirche entfernt, kannte bis vor kurzem kaum jemand den Zugang zu dem Tunnelsystem, das unter unmenschlichen Bedingungen von tausenden Häftlingen des Konzentrationslagers Gusen II als „B8 Bergkristall“ errichtet wurde. Nach Plänen der Marktgemeinde und ihres Bürgermeisters Erich Wahl (SP) wird hier ein kleines Besucherzentrum entstehen.

Der Großteil der Bergkristall-Anlage existiert nur noch auf Plänen, die Bundesimmobilien-Gesellschaft (BIG) hat einen kleinen Teil davon wieder zugänglich gemacht. Zweimal im Jahr, rund um die Befreiungsfeiern der Konzentrationslager im Mai und zum Nationalfeiertag im Oktober kann dieser Teil nach Voranmeldung besichtigt werden. Seit drei Jahren erinnert ein Denkmal am Eingang an die hier zu Tode gekommenen Menschen.

Holzpavillon als Besucherzentrum

Nun wird für den Gedenkort ein Holzpavillon aus dem stillgelegten Münzbacher „Erlebnispark der Sinne“ angekauft. Die Flächenwidmung für die Nutzung dieses Pavillons als Besucherzentrum liegt nach positiver Abstimmung im Gemeinderat nun beim Land Oberösterreich vor. Die Finanzierung ist zum Teil durch die Bewusstseinsregion mit Fördergeldern aus dem EU-Regionalentwicklungsfonds Leader gesichert. Ziele sind ein Ausstellungskonzept unter dem Titel „Ausbeutung des Menschen durch Arbeit“  sowie die Abschlussveranstaltung des Symposiums der Menschenrechte 2019.

 

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Gründung der Landjugend Dimbach

Gründung der Landjugend Dimbach

DIMBACH. Teamgeist, Toleranz, soziales Engagement und vor allem Spaß - diese Grundsätze motivieren die neu gegründete Landjugend Dimbach. weiterlesen »

„Ich liebe es, Schauspielerin zu sein“

„Ich liebe es, Schauspielerin zu sein“

SCHWERTBERG. Tanz und Theater spielten im Leben der Schwertbergerin Christiane Burghofer (27) bereits in sehr jungen Jahren eine bedeutende Rolle. Im Mai bzw. Juni ist sie in einer Komödie von ... weiterlesen »

Bei der körperlichen Leistungsgrenze macht André Müller nicht Schluss

Bei der körperlichen Leistungsgrenze macht André Müller nicht Schluss

LUFTENBERG. Die Leidenschaft von André Müller sind Extrem-Hindernisläufe. Der Reiz dabei, immer an seine eigenen Grenzen kommen und darüber hinausgehen. weiterlesen »

Imker mit Leib und Seele feierte runden Geburtstag

Imker mit Leib und Seele feierte runden Geburtstag

WALDHHAUSEN. Seinen 80. Geburtstag feierte kürzlich der Waldhausener Imker Franz Aigner.  weiterlesen »

Motorradlenker bei Unfall über Auto geschleudert

Motorradlenker bei Unfall über Auto geschleudert

MAUTHAUSEN. Ein Motorradlenker wurde gestern Abend bei einem Unfall in Mauthausen über ein Auto geschleudert. weiterlesen »

Literarische Mörderjagd bei der vierten Perger Kriminacht

Literarische Mörderjagd bei der vierten Perger Kriminacht

PERG. Im Kriegergut wird bald gemordet. Denn die Autoren Herbert Dutzler, Harald Hohensinner und Edith Kneifl gehen auf literarische Mörderjagd und verwandeln die Gärtnerei bei der vierten Perger ... weiterlesen »

Regionales Superfood aus dem ehemaligen Mostkeller: Landwirte-Paar verwöhnt mit Bio-Austernpilzen Feinschmecker

Regionales Superfood aus dem ehemaligen Mostkeller: Landwirte-Paar verwöhnt mit Bio-Austernpilzen Feinschmecker

ST.GEORGEN AN DER GUSEN. Auch wenn man es zu dieser Jahreszeit noch nicht erwarten würde, findet im Mühlviertel bereits die erste Pilzernte statt. Möglich machte dies ein findiges Landwirte-Paar. ... weiterlesen »

Neu eröffneter Lehrpfad ermöglicht Einblicke in die Welt der Bienen und Imker

Neu eröffneter Lehrpfad ermöglicht Einblicke in die Welt der Bienen und Imker

SCHWERTBERG. Im Rahmen der traditionellen Ostereiersuche wurde am Ostermontag der neue Bienenlehrpfad der Marktgemeinde Schwertberg eröffnet. weiterlesen »


Wir trauern