Vorwärts will 100-Jahr-Jubiläum als Zweitligist feiern

Robert Hofer Robert Hofer, Tips Redaktion, 09.01.2019 06:26 Uhr

STEYR. Vorwärts startete das Unternehmen Klassenerhalt in der 2. Liga. Das erste Testspiel bestreiten die Rot-Weißen am Samstag in Bad Wimsbach gegen Regionalligist Stadl-Paura.

Der Sportklub Vorwärts wurde am 14. April 1919 gegründet. Im Hintergrund laufen die Planungen für ein Jubiläumsfest, das im Juli stattfinden wird. Davor hat die Kampfmannschaft eine wichtige Mission – nämlich den Klassenerhalt in der zweithöchsten Spielklasse Österreichs. Nach der Hinrunde rangiert der Aufsteiger mit 14 Punkten auf Rang 14, jeweils einen Platz bzw. einen Punkt hinter einem Nicht-Abstiegsrang. „Wir können mit dem Herbst trotzdem zufrieden sein“, sagt Trainer und Sportchef Gerald Scheiblehner.

Zahlreiche Abgänge

Der 28-Mann-Kader wird reduziert, sechs Abgänge stehen schon fest. Patrick Bilic wird für ein halbes Jahr nach Gaflenz verliehen, Arslan Nesimovic kehrt nach St. Ulrich zurück. Mario Petter stürmt künftig für Vöcklamarkt, Stefan Gotthartsleitner wechselt in die Landesliga zu Pettenbach. Der Zeitaufwand in der 2. Liga ist für den berufstätigen, dreifachen Familienvater nicht mehr machbar, deshalb steigt er aus seinem laufenden Vertrag aus. „Wir sind diesem Wunsch nachgekommen, weil Stefan für den Verein viel geleistet hat und eine wichtige Stütze war“, sagt Scheiblehner. Fix sind auch die Abgänge von Michael Noggler und Rexhe Bytyci (Vertrag aufgelöst).

Zeit bis 6. Februar

Für Neuverpflichtungen hat Vorwärts heuer länger Zeit als in den letzten Jahren, in der Bundesliga endet das Transferfenster erst am 6. Februar. Aktuell sind mehrere Testspieler in Steyr. Das erste Freundschaftsspiel des Jahres bestreiten die Rot-Weißen am Samstag, 12. Jänner, in Bad Wimsbach gegen Stadl-Paura (13 Uhr). Am 18. Jänner gastiert Vorwärts beim Bundesliga-Spitzenklub Sturm Graz (Trainingszentrum Messendorf, 17.30 Uhr). Das Trainingslager wird wie in den letzten Jahren im türkischen Lara abgehalten (26. Jänner bis 2. Februar), dort sind Testspiele gegen die U21-Teams von Spartak Moskau und Schachtar Donezk geplant.

Ziel: Nachwuchszentrum

Bei den Vorwärts Juniors in der Bezirksliga hat es einen Trainerwechsel gegeben, der bisherige „Co“ Adnan Kaltak steigt zum Cheftrainer auf und löst Harald Molterer ab. Dieser soll sich künftig voll auf seine Aufgabe als Sportlicher Nachwuchsleiter konzentrieren. „Wir müssen die Kräfte besser bündeln, um unserem mittelfristigen Ziel, ein Nachwuchszentrum in Steyr zu etablieren, näherzukommen“, erklärt Klubmanager Jürgen Tröscher.

 

Zuschauerzahlen 2. Liga, Herbst 2018:

(Durchschnitt/Spiel; Quelle: ofv/skv/rh)

3.371 SV Ried

2.071 SK Vorwärts Steyr

1.669 SC Austria Lustenau

1.357 SKU Amstetten

1.219 FC Blau-Weiß Linz

1.100 WSG Wattens

   706 SV Horn

   700 SV Lafnitz

   629 SK Austria Klagenfurt

   606 Kapfenberger SV

   600 Floridsdorfer AC

   550 SC Wiener Neustadt

   379 FC Liefering

   379 Young Violets Austria Wien

   371 FC Juniors OÖ

   250 FC Wacker Innsbruck II

 

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Wollen die Einrichtung unter allen Umständen erhalten

"Wollen die Einrichtung unter allen Umständen erhalten"

WEYER. Rehazentrum Österreichweit betreibt die Pensionsversicherungsanstalt (PVA) 17 eigene Einrichtungen, darunter das Rehazentrum in Weyer. PVA-Obmann Manfred Anderle war im Ennstal zu Gast. ... weiterlesen »

Judokas räumen in Steyr, Wien und Zagreb ab

Judokas räumen in Steyr, Wien und Zagreb ab

REICHRAMING. Ein erfolgreiches Wochenende hat der Nachwuchs des Askö Reichraming hinter sich. An drei Schauplätzen gibt es jede Menge Stockerlplätze. weiterlesen »

Verbesserte Bestell- und Ausgabevorgänge

Verbesserte Bestell- und Ausgabevorgänge

STEYR. Vier Studenten der FH Steyrer erstellten für MAN ein Konzept zur Optimierung der Betriebs- und Hilfsstofflager. weiterlesen »

282.000 Euro Förderung für Steyrer Stadtmarketing

282.000 Euro Förderung für Steyrer Stadtmarketing

STEYR. Der Verein Stadtmarketing Steyr wird von der Stadt heuer mit 282.000 Euro unterstützt. Außerdem gibt es eine Naturalsubvention in Form der Lohnverrechnung sowie von Service-Leistungen ... weiterlesen »

Starker Einstand für Vorwärts-Brasilianer

Starker Einstand für Vorwärts-Brasilianer

STEYR. Jackson Kenio macht bei seinen ersten Einsätzen im Dress von Zweitligist Vorwärts Steyr einen guten Eindruck. Einen Tag nach dem Debüt beim 2:2 auswärts gegen Sturm Graz erzielt ... weiterlesen »

Stufen zum Fluss kosten 106.000 Euro

Stufen zum Fluss kosten 106.000 Euro

STEYR. 14 Millionen Euro werden in das neue Gebäude der Fachhochschule (FH) am Gaswerk-Gelände investiert. Die Stadt stellt das Grundstück zur Verfügung und wird außerdem eine ... weiterlesen »

AK-Wahl: Bezirkskandidaten präsentiert

AK-Wahl: Bezirkskandidaten präsentiert

REGION STEYR. Der OÖVP-Arbeitnehmerbund und die Fraktion Christlicher Gewerkschafter treten bei der Arebeiterkammerwahl 2019 wieder mit einer gemeinsamen Liste an (ÖAAB-FCG). weiterlesen »

Kräftiges Plus bei Lehrlingszahlen

Kräftiges Plus bei Lehrlingszahlen

REGION STEYR. Die duale Ausbildung war auch 2018 unangefochten die beliebteste Ausbildungsform bei der Jugend. 514 Personen starteten in der Region Steyr das erste Lehrjahr. weiterlesen »


Wir trauern