Interview: Seraphim mit neuem Ziel vor Augen

Elisabeth Zeilinger, Leserartikel, 16.02.2016 11:01 Uhr

ZWETTL/LINZ. Mit der neuen EP „Debris“ melden sich die vier Indierocker von „Seraphim“ aus Zwettl wieder zurück. Wir trafen die Band zum Interview.

Tips: Wie kam es zur Bandgründung?

Seraphim: Aus diversen musikalischen Vorprojekten fand sich im Herbst 2006 Seraphim. Ein Wechsel in der Bandbesetzung vor drei Jahren brachte dann wieder neuen Schwung und neue Ziele in die Band. Die Trennung fiel uns allen damals nicht leicht und darum wollten wir mit den neuen Songs eine klare Abgrenzung zu der Band Seraphim aus früheren Jahren. Das Ergebnis daraus ist die neue EP.

Tips: Gibt es bei euch eine Aufteilung in Sachen Songwriting?

Seraphim: Songs werden grundsätzlich im Kollektiv geschrieben und während der ganzen Zeit viel diskutiert. In gemeinsamen Jam-Sessions in unserem neuen Proberaum in Schenkenfelden entstehen meistens die ersten Grundrisse für neue Songs, die dann nach und nach von uns weiter bearbeitet werden. Bei der neuen EP wurden diesmal unsere Song-Skizzen gemeinsam mit unserem Produzenten Alexander Wieser im Studio zu den jetzigen Songs geformt. Die Texte für die Songs schreibt Gregor und diese kommen dann immer am Schluss dazu.

Tips: Worum geht es in der neuen Single „Ilvy“?

Seraphim: In Ilvy geht es hauptsächlich um zwischenmenschliche Veränderungen bzw. das damit verbundene Auseinanderleben mit der Zeit. Der Song blickt dabei auf das Glück in der Vergangenheit in Relation auf das Unverständnis in der Gegenwart. Diese Zeitachse soll natürlich auch durch die Bilder in unserem Video zu Ilvy unterstützt werden. Der Name kommt von der Zeichentrickfigur „Ilvy“ aus Wickie und die starken Männer.

Tips: Worin liegt der Reiz in dem Genre Indierock für euch?

Seraphim: Der Vorteil darin liegt, dass das Genre nicht klar definiert ist. Da können wir alle unsere Ideen und Vorstellungen einbringen und zu unseren Songs zusammenfügen.

Tips: Was sind eure Zukunftspläne?

Seraphim: Die EP soll der Startschuss für ein neues Album sein. Deshalb sind wir jetzt dabei, neue Songs dafür zu schreiben. Natürlich wollen wir wieder mehr Konzerte spielen.

Hinweis

Seraphim EP-Präsentation,

am Freitag, 19. Februar,

Beginn: 21 Uhr,

Stadtwerkstatt Linz

www.seraphimland.com

 

 

 

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Moldawische Tätergruppe wurde ausgeforscht

Moldawische Tätergruppe wurde ausgeforscht

URFAHR-UMGEBUNG/ROHRBACH. In einer gemeinsamen Ermittlungsgruppe mit den Landeskriminalämtern OÖ und NÖ gelang es den Beamten der Kriminaldienstgruppen des Bezirkspolizeikommandes Rohrbach ... weiterlesen »

Geburt im Rettungsauto: Juliette hatte es eilig

Geburt im Rettungsauto: Juliette hatte es eilig

FELDKIRCHEN. Am Ostermontag setzten bei Carmen Ehrenmüller aus Feldkirchen die Wehen ein. Doch anstatt ihre Tochter im Krankenhaus zur Welt zu bringen, kam Juliette schon im Rettungsauto zur Welt.  ... weiterlesen »

Traberger Jugendkapelle lädt zum Jugendkonzert

Traberger Jugendkapelle lädt zum Jugendkonzert

Die Jungmusik lädt recht herzlich zum Jugendkonzert am Samstag, 4. Mai 2019 um 18:00 Uhr ins GH Kastner nach Traberg ein.  weiterlesen »

Auffahrunfall: Drei Verletzte

Auffahrunfall: Drei Verletzte

ENGERWITZDORF. Weil eine 35-Jährige aus dem Bezirk Perg aufgrund eines LKW´s stark abbremsen musste, kam es mit einem weiteren Wagen zu einem Auffahrunfall.  weiterlesen »

Starke Frauen in der Politik

Starke Frauen in der Politik

GALLNEUKIRCHEN Frauen leisten viel und das ist unglaublich viel wert, so der Tenor des Impulsreferats von Bundesrat Rosa Ecker, Frauenbeauftragte der FPÖ Oberösterreich und Gast in Gallneukirchen ... weiterlesen »

Rennrad-Trainingslager in Kroatien

Rennrad-Trainingslager in Kroatien

WALDING/KROATIEN. In Novigrad/Istrien veranstalteten die Naturfreunde Bike Guides Herbert Schöttl (Naturfreunde Walding) und sein Kollege Wolfgang Greisinger Naturfreunde Enns) erstmals ein Trainingslager ... weiterlesen »

Frau stürzte bei Wartungsarbeiten in Schacht

Frau stürzte bei Wartungsarbeiten in Schacht

SCHWEINBACH. Zu einer Personenrettung wurde die Feuerwehr Schweinbach am vergangenen Samstag gerufen, als eine Frau bei Arbeiten am Pool in einen Schacht stürzte.  weiterlesen »

Ottensheim: Bedeutende Bildersammlung könnte im Alten Amtshaus Heimat finden

Ottensheim: Bedeutende Bildersammlung könnte im Alten Amtshaus Heimat finden

OTTENSHEIM. Der Initiator eines Museums im Alten Amtshaus der Gemeinde ist der Wiener Galerist Josef Schütz. Er betreibt erfolgreich zwei Galerien im ersten Bezirk in Wien unweit der Staatsoper.    ... weiterlesen »


Wir trauern